Pastoraler Raum Schmallenberg-Eslohe

Konkreter Weg

Der Pastorale Raum Schmallenberg-Eslohe liegt im Dekanat Hochsauerland-Mitte und umfasst seit 2013 die fünf pastoralen Bereiche Dorlar-Wormbach, Esloher Land, Fredeburger Land, Schmallenberger Land sowie den Bereich Wilzenberg. Sitz des Pfarrers ist in St. Alexander, Schmallenberg. Der Pastorale Raum erstreckt sich von Wenholthausen im Norden nach Lenne im Süden und von Salwey im Westen nach Westfeld im Osten über ca. 420 km². Insgesamt gehören dem Pastoralen Raum 28 Pfarreien und Pfarrvikarien an, in denen etwa 25.000 Katholikinnen und Katholiken leben und in dem über 90 Kirchen und Kapellen stehen.

Nähere Informationen zum Pastoralen Raum Schmallenberg-Eslohe finden Sie hier: https://www.pv-se.de/

Konkreter Weg im Pastoralverbund Schmallenberg-Eslohe

In 25 Pfarreien und Pfarrvikarien des Pastoralen Raums sind Pfarrgemeinderäte gewählt, die eigenverantwortlich für das christliche Leben vor Ort sorgen und ohne amtliches Mitglied (Priester oder Gemeindereferentin) arbeiten.

Jeder Pfarrgemeinderat sendet zwei Vertreter/innen in den Gesamtpfarrgemeinderat des pastoralen Bereichs, zu dem die Gemeinde gehört. Hier geschehen die Absprachen mit den Hauptamtlichen. Darüber hinaus werden hier Themen bearbeitet und koordiniert, die eine Gemeinde alleine nicht tut oder tun kann. Bei besonderem Anlass können auch gemeinsame Sitzungen aller GPGRs einberufen werden.

Aus den Gesamtpfarrgemeinderäten wird wiederum ein Mitglied gesandt oder gewählt, Mitglied im Pastoralverbundsausschuss zu sein. Hier treffen sich die fünf GPGR-Vertreter/innen, fünf Mitglieder aus dem Finanzausschuss, Berufene sowie der Pfarrer und ein/e Hauptamtliche/r. Dieser PV-Ausschuss nimmt die strategischen Ziele und Entscheidungen für den pastoralen Raum in den Blick.

 

 

Die partizipative Organisationsstruktur wird in dieser Form seit dem Wahltermin im November 2017 erprobt. Für die Pfarrgemeinderäte begann am 26. November 2017 mit einem feierlichen Gottesdienst zur geistlichen Stärkung die Amtszeit.

Was wir in Schmallenberg-Eslohe lernen wollen

Der pastorale Raum Schmallenberg-Eslohe ist einer der größten pastoralen Räume im Bistum und steht damit vor der Herausforderung einer guten Kommunikation und dezentralen Selbstverantwortung und -organisation. Wir möchten hier lernen, welche Rolle der PGR einnehmen kann und mit welchem Selbstverständnis er agiert, wenn die PGR-Arbeit ohne amtliches Mitglied verläuft. Darüber hinaus interessiert uns, wie weit oder eng ein Entscheidungsrahmen formuliert sein muss, um den Akteuren in den Gremien Sicherheit zu bieten.

Stand im Projekt

Innerhalb der einzelnen pastoralen Bereiche haben sich im Januar/Februar die Pfarrgemeinderäte zu Auftaktveranstaltungen zusammengefunden, um die Arbeitsweisen der angebrochenen Wahlperiode zu bedenken.

nach oben