Zukunftsbild

Das Zukunftsbild für das Erzbistum Paderborn ist das Ergebnis des zehnjährigen diözesanen Prozesses „Perspektive 2014“. In seinem Vorwort bezeichnet Erzbischof Hans-Josef Becker den Text als „Wegzeichen, das im Bewusstsein des Vorläufigen Orientierung gibt“.

In den kommenden Jahren werden in der Erzdiözese nach und nach Schritte zur Umsetzung einzelner Aspekte dieses Zukunftsbildes unternommen. Erste Einblicke dazu gibt Anlage 1 zum Zukunftsbild: „Schritte zur Umsetzung“.

Anlage 2 zum Zukunftsbild lautet „Orientierung für das pastorale Personal“. Dabei handelt es sich um die Fortschreibung jenes Textes, der im Jahr 2012 unter dem gleichen Titel veröffentlicht wurde.

„Theologische Beiträge zur Pastoral der Berufung“ ist der Titel von Anlage 3 zum Zukunftsbild. Dieser Band enthält die Arbeitsergebnisse der vier Perspektivgruppen „Taufberufung fördern – Katechese, Gottesdienst und Sakramente“, „Ehrenamt – Engagement aus Berufung“, „Pastorale Orte und Gelegenheiten – Missionarisch Kirche sein“, „Caritas und Weltverantwortung – diakonisch handeln“ sowie des Arbeitskreises Berufung.

Für die Druckfassung des Zukunftsbildes und der drei Anlagen wenden Sie sich bitte an: Erzbischöfliches Generalvikariat Paderborn, Hauptabteilung Pastorale Dienste, Gisela Sauder, Tel. (0 52 51) 1 25 13 99, zukunftsbild(ät)erzbistum-paderborn.de.

  • Das Zukunftsbild
  • Schritte zur Umsetzung
  • Orientierung für das pastorale Personal
  • Theologische Beiträge
nach oben