Themenliste

Welche besonderen Anforderungen stellen sich für Führungskräfte auf der Grundlage des Zukunftsbildes?
Führen und Leiten

Gegenwartsbild / Problemstellung

  • Gibt es besondere Anforderungen für Führungskräfte auf der Grundlage des Zukunftsbildes?
  • Müssen Führungskräfte in der Kirche andere oder zusätzliche Kompetenzen aufweisen als 'normale' Führungskräfte?
  • Lassen sich übergreifend für alle kirchliche Bereiche Leilinien für Führungshandeln formulieren?

Zielbild

  • Führungskräfte können situativ je nach persönlichen Möglichkeiten unterschiedliche Anforderungen bespielen und Rollen bedienen. 
  • Führung versteht sich nicht als Einbahnstraße, sondern als eine besondere Aufgabe im Gesamtkontext der Entwicklung. 
  • Im Sinne des Zukunftsbildes fördert Führung die Beteiligung der Betroffenen. 
  • Führung verbindet die Gesamtziele der Organisation mit den Fähigkeiten und Möglichkeiten der Mitarbeiter.

Lösungsansätze

  • Grundsätzliche Aussagen aus dem Zukunftsbild werden dargestellt.
  • Von einer Arbeitsgruppe erarbeitete weiterführende Gedanken werden zur Verfügung gestellt.
  • Erfahrungsgeleitete hypothetische Wirkungen von bestimmten Führungsaktivitäten werden abgefragt und visualisiert.
  • Resonanzen auf die vorgestellten weiterführenden Gedanken werden eingeholt, festgehalten und in einen Austausch gebracht

Bezüge und Stolpersteine

  • Das Thema Führung und Partizipation kann eine besondere Dynamik entfachen.
  • Unterschiedliche Situationen verlangen je nach Kontext und handelnden Akteuren variable Handlungsoptionen.
  • Eine ausschließliche Grundhaltung des Forderns von ausgewiesenen Kompetenzen und Richtlinien wird der Komplexität des Themenbereiches nicht gerecht.

Ansprechpartner für das Thema

Pastor Markus Menke
Tel. (0 52 51) 1 25 15 64
E-Mail: markus.menke(ät)erzbistum-paderborn.de

Workshop beim Diözesanen Forum 2017

Das Thema wird beim Diözesanen Forum im Rahmen eines Workshops zur Beratung gestellt. Der Workshop findet statt am Freitag, 29. September 2017, von 19.15 bis 20.45 Uhr im Gymnasium Raum 03.

Informationen zum Workshop

Kurz-Bericht zum Diözesanen Forum

Ergebnisse
Was konkret ist passiert?Warum ist es passiert?
  • Die Teilnehmenden arbeiteten an vorgearbeiteten Aussagen und Fragestellungen zum Themenkomplex.
  • Die Aussagen wurden diskutiert und ergänzt.
  • Resonanzen wurden formuliert.
  • Das Thema hatte eine hohe Relevanz für die Teilnehmenden.
  • Es gab und gibt sehr unterschiedliche Erfahrungen mit Führungskräften.
  • Die fluide Arbeitsweise förderte einen interessegeleiteten Zugang.
Was waren die Folgen, und wie bewerten Sie sie?Material und weiterführende Informationen
  • Es gab während der Veranstaltung intensive Gespräche.
  • Erkenntnisse wurden konzentriert dargestellt.
  • Die Unterschiedlichkeit der Teilnehmenden hat die Qualität der Ergebnisse erhöht.
  • Das Zukunftsbild 
  • Zukunftsbild / Anlage 2 
Erkenntnisse
Was haben Sie daraus gelernt?
  • Führung braucht Zeit, Kompetenz (Selbstreflexivität, Konfliktfähigkeit, Teamfähigkeit, Kommunikation, Methoden...), Ausbildung bzw. Fortbildung zur Entfaltung der Führungspotentiale, Erfahrung und technische Ausstattung.
  • Besonders aus der Perspektive des Zukunftsbildes:
    • Ein kooperativer und partnerschaftlicher Führungsstil ist genuin christlich.
    • Verantwortung kann/muss geteilt werden.
    • Partizipation der Beteiligten
  • Das wird deutlich:
    • an der Art und Weise der Kommunikation
    • an einer ausgeprägten Feedback-Kultur
    • an motivierendem Agieren
    • durch das Zutrauen und Stärkung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Herausforderungen:
    • Führung von Teams / Führen in Teams
    • neue partizipative Wege der Entscheidung
    • Klarheit in Kompetenzen, Rollen und Prozessen
    • Auswahl von Führungskräften gemäß ihrer Potentiale, zeitlich begrenzte Führung
    • Schaffung bzw. Nutzung von biografischen Erfahrungsräumen von Führung
  • Führen im kirchlichen Kontext:
    • Intensiver Blick auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    • ein gemeinsames Ziel: das Wohlergehen aller
    • Verortung im Glauben
    • mit Gottes Gegenwart rechnen
Welche Empfehlungen lassen sich daraus ableiten?Was ist der Nutzen dieser Empfehlungen?
  • Im Blick auf Führungskräfte in der Pastoral: Es braucht für Priester eine Verhältnisbestimmung von Führung und Dienst(amt)

 

  • Führungspotentiale werden besprechbar.
  • Führungstraining fördert die Führungskräfte von morgen.
< ZurückSeite drucken
nach oben