Detail - Zukunftsblick

Rückenwind durch das Zukunftsbild

27. Juni 2017

18 Verantwortliche aus verschiedenen Feldern der Kategorialseelsorge trafen sich zu einem Vernetzungstreffen "auf dem Weg zum Diözesanen Forum".

18 Verantwortliche aus den verschiedenen Feldern der Kategorialseelsorge trafen sich am Mittwoch in der Dortmunder Kommende zu einem Studientag zum Thema "Kategorialseelsorge als pastoraler Ort und pastorale Gelegenheit". Auf dem Programm standen ein Erfahrungsaustausch über die Aneignung des Zukunftsbildes sowie ein Gespräch über das Selbstverständnis als "pastoraler Ort" oder "pastorale Gelegenheit", einem der vier im Zukunftsbild für das Erzbistum Paderborn genannten Handlungsfelder.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beschrieben, dass ihnen das Zukunftsbild viel Rückenwind für ihre Arbeit gegeben habe. Vor allem die an vielen Stellen enthaltene Forderung, dass Seelsorge von den Bedürfnissen der Menschen ausgehen solle, sei eine große Bestätigung für das eigene Engagement gewesen. Im Gespräch wurde auch deutlich, dass es untereinander viele Anknüpfungspunkte gibt: Zum Beispiel habe man auch in der Gefängnisseelsorge mit kranken und alten Menschen zu tun, so dass Erfahrungen aus der Krankenhausseelsorge eine wertvolle Hilfe sein könnten.

Stephan Lange und Pfarrer Günter Eickelmann vom Teilprojekt "Missionarisch Kirche sein - pastorale Orte und Gelegenheiten", einem Projekt im Rahmen der Bistumsentwicklung, stellten die kürzlich veröffentlichten "Merkmale pastoraler Orte und Gelegenheiten" vor. Die Frauen und Männer konfrontierten diese Merkmale mit ihrer Praxis und diskutierten am intensivsten über das Merkmal "Pastorale Orte und Gelegenheiten fördern die missionarische Dimension der Pastoral". Dabei ging es um die Frage, was überhaupt unter "Mission" zu verstehen sei und ob Kirche missionieren wolle, wenn sie Kranke, Alte oder Gefangene besuche. Hilfreich erschien die Frage danach, welche Botschaft des Evangeliums durch das eigene Engagement bezeugt werden solle.

Schließlich war auch das Verhältnis zwischen Kategorialseelsorge, Sozialraum und Pastoralem Raum ein Thema des Studientages. Gesprochen wurde über die Frage, wie sich die Akteure in den unterschiedlichen Feldern gegenseitig bereichern können. Gegenseitige Information, Vernetzung und Wertschätzung wurde als entscheidend für ein gutes Verhältnis angesehen.

An dem Studientag nahmen Vertreterinnen und Vertreter aus fast allen Bereichen der Katergorialseelsorge teil. Sie kamen aus der Krankenhausseelsorge, der Kur- und Rehaseelsorge, der Hospizseelsorge, der Gefängnisseelsorge, der Telefonseelsorge, der Seelsorge in stationären Einrichtungen sowie der Polizei-, Feuerwehr- und Notfallseelsorge. Es war das erste Treffen von Verantwortlichen aus der Kategorialseelsorge in dieser Form. Eine Fortsetzung wurde ausdrücklich gewünscht.

Der Studientag "Kategorialseelsorge als pastoraler Ort und pastorale Gelegenheit" war eine Veranstaltung auf dem Weg zum Diözesanen Forum am 29. und 30. September 2017. Dabei handelt es sich um eine Veranstaltungsreihe, mit der das Erzbistum alle Interessierten einlädt, wichtige Themen für die Entwicklung des Erzbistums kennenzulernen, darüber zu diskutieren und voranzubringen. Da am Diözesanen Forum selbst nur eine begrenzte Anzahl von Menschen teilnehmen kann, werden auch außerhalb des Forums wichtige Themen bewegt, die bei der weiteren Entwicklung des Erzbistums von Bedeutung sind. Das sind teilweise auch Themen, die im Zukunftsbild nur angedeutet sind oder beiläufig erwähnt werden.


Beitrag drucken

Weitere Artikel

Viele persönliche Erfahrungen bei Story Teller-Aktion

"Erzählen Sie uns Ihre ganz persönliche Geschichte oder Erfahrung zum Thema Freundschaft", waren die […]

03. August 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

"Prüfet alles und behaltet das Gute"

Als erster Pastoraler Raum hat der Pastoralverbund Reckenberg beim Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn […]

02. August 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Zweijährige Fortbildung "Lokale Kirchenentwicklung" endet

Acht Teams aus Pastoralen Räumen haben in der vergangenen Woche eine zweijährige Fortbildung zu Theologie und […]

06. Juli 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Gespräche mit pastoralem Personal: Abschluss in Paderborn

Rund 260 Seelsorgerinnen und Seelsorger kamen zum letzten der drei Gespräche mit Erzbischof Hans-Josef Becker […]

06. Juli 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Eine Ermutigung für die eigene Arbeit

"Für mich ein sehr beachtliches Signal", blickt Ulrike Rövenkamp zufrieden auf das zweite Begegnungstreffen. […]

04. Juli 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr
nach oben